Retrigger

Aus OpenMPT-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Retrigger
Note wiederholen
IT
Q
S3M
Q
XM
R, E9
MOD
E9


Den Retrigger-Effekt gibt es in zwei Varianten: Mit einem und mit zwei Parametern. Im MOD-Format gibt es den Effekt nur mit einem Parameter (E9y), in IT und S3M dagegen mit zwei Parametern (Qxy). XM unterstützt beide Varianten (E9y und Rxy). Die Note wird dabei alle y Ticks neu angeschlagen. Der E9y-Befehl beschränkt sich auf diesen Parameter.


Hinweis.gif Hinweis:
In IT- und S3M-Modulen nimmt y den Wert 1 an, wenn 0 zusammen mit einem x-Wert ungleich 0 übergeben wurde. In MOD- und XM-Format (egal, ob (E9y oder Rxy benutzt wird) wird dagegen bei 0 der zuletzt übergebene Wert verwendet!


Der x-Parameter beeinflusst die Lautstärke der neu angeschlagenen Note. In der folgenden Tabelle lässt sich ablesen, wie welcher x-Wert die Lautstärke beeinflusst. Die Tabelle gilt für alle Formate.

x-Wert Auswirkung auf die Lautstärke
0 Der letzte Wert wird verwendet (XM) / keine Änderung (S3M, IT)
1 -1
2 -2
3 -4
4 -8
5 -16
6 * 2/3
7 * 1/2
8 Keine Änderung
9 +1
A +2
B +4
C +8
D +16
E * 3/2
F * 2


Beispiele[Bearbeiten]

ModPlug Tracker  IT
|C-601...Q33
|........Q00
|........Q00
|........Q00
|........Q00
|........Q00
|........Q00
|........Q00

Der nebenstehende Pattern-Ausschnitt lässt bei Tempo 6 das Sample komplett ausfaden.